bassschlussel

Christoph Stegemann

Operns?nger - seri?ser Bass

bassschlussel

Willkommen   Termine   Vita   Repertoire   Tonaufnahmen   Bilder   Kritiken  

Richard Wagner - Die G?tterd?mmerung - Hagen

Christoph Stegemann ein herrlicher Bass, der den d?monischen Hagen ?berzeugend wiedergab. ...saaleaffe 26.02.2013

Ein fesselnder Darsteller war Christoph Stegemann als eiskalt berechnender Hagen, gesanglich verf?gte er, was den schwarzen Klang betrifft, ?ber genau den richtigen Ton, ...Opernglas 1.2.2013

Eine souver?ne Leistung war Christoph Stegemann als Hagen zu bescheinigen. Badische Neuste Nachrichten 4.12.2012

In dem Hagen von Christoph Stegemann hatte er einen sonor und ausdrucksstark singenden d?monischen Gegenspieler. Mainzer Zeitung 4.12.2012

Anst?ndig sind noch Christoph Stegemanns Hagen, .... . Mannheimer Morgen 03.12.2012

Das die Gesamtproduktion f?r Ludwigshafen zu stemmen war, verdankt sie einer Koproduktion mit der Oper in Halle, die den leider praktisch unbeweglichen Chor und etliche der ordentlichen Solisten beisteuert, darunter Christoph Stegemann als mephistophelischer Hagen. Frankfurter Rundschau 03.12.2012

Christoph Stegemann argumentiert als Hagen aus sch?ner Bassrundung heraus, ... Opernnetz 03.12.2012

Christoph Stegemann verleiht dem Hagen mit seinem soliden Bass entsprechendes Auftreten, ... Operapoint 01.12.2012

Neben ihm ein beachtliches S?ngerensemble mit ..., Christoph Stegemann (Hagen), ... . Neue Musikzeitung 01.12.2012

 

Richard Wagner - Die Walk?re - Hunding

Christoph Stegemann sang einen fabelhaften Hunding... MDR 24.09.2011

...und Christoph Stegemann als tiefschwarzem Fiesling Hunging. MZ 26.09.2011

Das f?ngt beim markant jugendlichen Hunding von Christoph Stegemann an, ... Leipziger Volkszeitung 26.09.2011

Markig, in tragischer Gefangenheit brutaler Enge, ?berzeugt Christoph Stegemann im Verein mit den G?sten aus dem Hallenser Ensemble als Hunding. www.klassik.com 23.09.2011

 

Alban Berg - Lulu - Tierb?ndiger/ Schigolch

Als Spielmacher in der Doppelfunktion des Menageriedirektors und des alten Weggef?hrten Schigolch setzt Christoph Stegemann zudem diabolische Akzente, …       MZ 07.02.2011

Schigolch/ Tierb?ndiger, eindrucksvoll gespielt von Christoph Stegemann, ist der Spielmacher, f?hrt Lulu durchs Leben, begleitet ihren Aufstieg und Verfall, tr?gt ihr die Kleider nach. Orpheus M?rz/April 2011

Am st?rksten pr?gte sich der junge Christoph Stegemann mit profundem Bass und hintergr?ndiger Textgestaltung als Tierb?ndiger und Schigolch ein. Letzterer war hier weniger der verkommene Pflegevater Lulus als vielmehr der aasig-smarte Spielmacher ? la ?Cabaret“. Opernwelt 04/2011

 

Richard Wagner - Das Rheingold - Fafner

…auch Fafner (Christoph Stegemann) hoffnungsvoller Nachwuchs… FAZ 07.11.2010

Absolut ?berzeugend, die Riesen. Die Rheinpfalz 08.11.2010

Die Riesen Fasolt und Fafner (Christoph Stegemann) verleihen ihrer Forderung nachdr?cklich Gewicht. MZ 22.11.2010

Die beiden Riesen,  (Fasolt) und Christoph Stegemann (Fafner), erg?nzen das auf dem Trockenen und in der H?he agierende Personal. Neues Deutschland 25.11.2010

The replica watches online minute red second hand and the peripheral rim on the dial are accurate to a quarter-second fine-grained scale, allowing accurate measurement of replica watches short pause times. The willow-shaped hour and minute markers have a fluorescent section that facilitates viewing in darker environments. It also features a track-style minute circle and a gentle, succinct Arabic time-scale, demonstrating the uk replica watches iconic elements of the classic Portuguese series. The small dial at 12 o'clock is dedicated to 60-minute and 12-hour timekeeping. The inner ring is 12 hours old and the outer ring is 60 minutes. It shows the accumulated hours and minutes in reading replica watches sale time.

Vortrefflich gesungen, die Riesen, eher mit Stimmen, als aus Kost?men.  Leipziger Internet Zeitung 09.12.2010

 

G. F. H?ndel - Orlando - Zoroastro

Lokalmatador Christoph Stegemann bestach als Zoroastro mit stabilem, klar konturiertem Bass. Th?ringer Allgemeine Zeitung 05.06.2010

Christoph Stegemann schlie?lich ist ein Zauberer, der mit abgezirkelten Gesten eine Macht behauptet, die ihm nur noch stimmlich gegeben ist. MZ 07.06.2010

…, und auch Christoph Stegemann steuert einen grundsoliden Magier Zoroastro als Spielf?hrer bei. Frankfurter Rundschau 07.06.2010

 

Richard Wagner - Tannh?user - Hermann Landgraf

Denn nicht nur sind Christoph Stegemann und …,  Landgraf und Tannh?user von beachtlichem stimmlichen Format, …Die Rheinpfalz

…, w?hrend Christoph Stegemann die W?rde des Landgrafen souver?n gegen den Pappkameraden behauptet. MZ 01.02.2010

…. derweil Christoph Stegemann daneben steht und dem Th?ringer Landgrafen Hermann mit profundem Bass ?berv?terliche Stimme verleiht. LVZ 02.02.2010

…, dass man sich diesen Namen merken muss! Das gilt ebenso f?r Christoph Stegemanns jugendlich sonoren Landgrafen. Nordbayerischer Kurier 08.02.2010

Markante Z?ge verlieh vor allem stimmlich Christoph Stegemann dem Landgrafen an der Seite seines ?bergro?en Pappegos. Orpheus international Mai/ Juni 2010

 

W. A. Mozart - Die Zauberfl?te - Sarastro

Als ihr Gegenspieler Sarastro gibt Christoph Stegemann mit seinem vollt?nenden Bass eine durch und durch w?rdige Erscheinung ab. Giessener Anzeiger 07.09.09

Gesanglich eine Bank war Christoph Stegemann als Priester Sarastro. Mit sonorem raumf?llenden Ton beherrschte er die B?hne, sein Bass, der den Stimmfachzusatz ?seri?s“ tr?gt, ging unter die Haut, auch seine gesprochenen Passagen waren in ihrer Erhabenheit aller Ehren wert. Giessener Allgemeine 07.09.09

Sicher absolviert Christoph Stegemann (Sarastro) seinen Part. Ruhe und M??igung strahlt er aus. Wetzlarer Neue Zeitung 08.09.09

Ebenso ist Christoph Stegemann als ihr stimmgewaltiger Gegenspieler Sarastro zu h?ren ,der mit volumin?ser Stimme ?berzeugen konnte und der Rolle allein durch seine Pr?senz eine gewisse Erhabenheit verschaffte. Giessener Zeitung 09.09.09

 

Andrew Lloyd Webber - Jesus Christ Superstar - Kaiphas

Speziell gelungen ist die Darbietung des Kaiphas von Christoph Stegemann. Seine wunderbare Stimme ist ein wahrer Genuss. Im Scheinwerfer 12.07.09

 

W. A. Mozart - Don Giovanni - Komtur

Diabolik und Jenseitigkeit zeichnete den Auftritt des von Don Giovanni get?teten Komturs (Christoph Stegemann) als steinerner Gast aus. Stimmlich statuarisch und schwergewichtig richtete er seinen M?rder. Wetzlarer Neue Zeitung 10.09.07

…und Christoph Stegemann muss als Komtur gegen das l?cherliche Hemdchen ansingen, was er mit profundem Bass aber m?helos erreicht. Giessener Allgemeine 10.09.07

 

Georges Bizet - Carmen - Zuniga

Durchweg ausgezeichnet sind die kleineren Rollen besetzt; hervorzuheben ist Christoph Stegemann als kerniger Leutnant Zuniga.. WR 04.04.07

Sehr beachtlich sind die kleineren Rollen besetzt. Christoph Stegemann singt einen kernigen und vollt?nenden Hauptmann Zuniga.. omm 05.04.07

 

Jacques Offenbach - Hoffmanns Erz?hlungen - Crespel

Das Terzett, einer der dramatischen H?hepunkte, mit dem gro?artigen Bass Christoph Stegemanns als Crespel ist ein Hochgenuss. Bergische Bl?tter 07/2006

 

Richard Strauss - Der Rosenkavalier - Polizeikommissar

…und Christoph Stegemann mit einem ungewohnt pr?senten Kommissar stehen in Dortmund exzellente comparimari auf der B?hne! Opernnetz 31.10.05

 

W. A. Mozart - Die Entf?hrung aus dem Serail - Osmin

…Christoph Stegemann erfreut bei seinem Rollendeb?t mit einem satten Bass…          WZ 03.11.04

Christoph Stegemann, ein Osmin mit kerniger Tiefe. Leverkusener Anzeiger 05.11.04

Christoph Stegemann, der als Osmin einen herrlichen b?rbei?igen Piratencharme entwickelt, l?sst einen sicher in der Tiefe verankerten Bass h?ren,… WR 08.11.04

Der heimliche Star des Abends ist der m?rrisch dreinblickende Skeptiker Osmin (Christoph Stegemann), der sich auf der B?hne nicht nur wilde Wort-, Sanges- und Besengefechte mit der schier unbez?hmbaren Blonde liefert. Am?santer sind  die Auseinandersetzungen mit dem sehr viel kleineren Pedrillio… Westfalenpost 09.11.04

Christoph Stegemann f?llt diese sch?nste Bass-Rolle pr?chtig aus, nicht nur buffo, gr?bt sich unbeschwert in Tiefen und unbeirrt in blutige Fantasien, verleiht dem Osmin  D?monie. WA Hamm 15.11.04

Christoph Stegemann, als Osmin eine Bass-Offenbarung, begeisterte das Publikum… Bergische Bl?tter 20.11.04

Christoph Stegemann als Osmin ist mit seinem sch?n timbrierten Bass eine gro?e Hoffnung f?r die Zukunft in diesem Fach. Was er mit der Bravour-Arie ?Oh, wie will ich triumphieren..“ nachdr?cklich bewies. theater pur 12/2004

Christoph Stegemann spielt die Boshaftigkeit des Osmin so ?berzeugend, dass das diebische Vergn?gen, die Spanier gehenkt, gek?pft, verbrannt und geschunden zu sehen, dem Publikum greifbar wird. omm 2004

 

Giuseppe Verdi - Rigoletto - Sparafucile

Christoph Stegemann als Sparafucile und….. meistern ihre Partien bravour?s.               WZ 04.10.04

Ausgezeichnet besetzt sind die gar nicht so kleinen Nebenrollen mit Christoph Stegemann als jugendlich-frischen Auftragsm?rder Sparafucile.. WR 06.10.04

Christoph Stegemann wertete den Part des Sparafucile enorm auf. Er sang den gedungenen M?rder mit bemerkenswerten vokalen Fassetten, ?berzeugte durch Flexibilit?t, sichere Tiefe und nuancenreiche Intonation. Opernglas 11/2008

 

W.A. Mozart - Don Giovanni - Masetto

Christoph Stegemann markant und stimmkr?ftig. Westf?lische Rundschau 17.12.02

Im Rest des Ensemblers gibt es mehr St?rken als Schw?chen, stellvertretend genannt seien Christoph Stegemann (Masetto)… K?lner Stadtanzeiger 17.12.02

…Christoph Stegemann… - alle zeigen sich nicht nur spielerisch voll auf der H?he und ganz bei der Sache, sondern setzen im gro?en Opernhaus auch stimmlich Glanzlichter, wie man sie nicht alle Tage h?rt… Die Glocke 17.12.02

Masetto sah nicht nur fabelhaft aus, sondern wurde von Christoph Stegemann auch ebenso gesungen. Orpheus 05/2003

 

Otto Nicolai - Die lustigen Weiber von Windsor - Sir John Falstaff

Christoph Stegemann spielte und sang Ritter Sir John Falstaff, der schon wesentlich bessere Tage gesehen hatte. Er wirkte wie eine komische, barocke Variante des Don Giovanni. Fast tragisch – denn die Zeit hat ihn ?berholt. Offenburger Tageblatt 05.03.02

Impressum